Wahnsinn – Betrachtungen aus dem schwedischen Exil

von

"Wer so wie ich die DDR noch bewusst miterlebt hat, kommt nicht umhin, täglich mehr Parallelen zu entdecken"

Wir hatten bereits vor drei Jahrzehnten eine Periode in Deutschland, in der jeder zweite Gedanke zur politischen Lage im Lande mit dem Wort „Wahnsinn“ akkompagniert wurde. Die Mauer ist gefallen – Wahnsinn, die SED gibt ihr Machtmonopol auf – Wahnsinn, die DDR verschwindet – Wahnsinn. Wir hatten fast vergessen, was das Wort eigentlich bedeutet, so besoffen waren die meisten vor Freude und unendlichem Optimismus, ein freies, selbstbestimmtes Leben führen zu können, frei von ideologischer Bevormundung und Eingesperrtsein. Wahnsinn.

 

Wahnsinn - Der ganze Artikel auf reitschuster.de

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 7.